August, September 2017

Dienstag, 1. August 2017
Endlich, nach fast 1 ½ Jahren können wir Enkelin Nora wieder in die Arme schliessen. Sie hat ein Auslandsschuljahr in den USA gemacht, im Juli zurückgekehrt, und ist heute mit ihrer Mutter Carola eine Woche zu Besuch auf der Mon Amour. Ein wenig müde waren sie schon noch, sie mussten um 2.00h nachts losfahren und sind bereits um 10.00h auf der Insel gelandet. Nachmittags ging es dann ganz schnell mal zum Strand zur abkühlung und abends zum Essen in unsere Stammkneipe. Der Koch hat uns gleich eine Vorspeise gemacht, die Gaby so liebt; 

Dieser Haufen da, das sind fritierte Spaghetti`s und die sind ja sooooo lecker knusprig;-) Anschliessend gab es noch einen „Absacker“ im Blue Note und dann ab in die Koje!

Mittwoch, 2. August 2017
Strand-Entspannungs-Tag; ganz gemütlich.

Donnerstag, 3. August 2017
Eigentlich wollten wir ja mit den beiden mal mit der Mon Amour zu den Papagayo-Stränden fahren, aber Wolfgang hat beim Motorcheck einen kleinen großen Schaden entdeckt; ein Teil des „Ellenbogens“, an dem der Kühlwasserschlauch steckt, ist total verrostet und wir haben Glück, das Wolfgang das entdeckt hat, denn falls das Teil durchgerostet wäre, wäre das Kühlwasser lustig in den Motorraum gepumpt worden:-(  

Also ist Gaby mit Carola und Nora zu den Los Hervideros und nach El Golfo gefahren und Nora hat Fotosessions ohne Ende machen können.

Samstag, 5. August 2017
Wir fahren morgens schon früh nach Orzola, denn wir wollen mit der Fähre rüber nach Graciosa. Die Sonne lacht herrlich und es ist sehr warm, doch je weiter wir nach Norden fahren, um so mehr zieht sich der Himmel zu, aber nicht mit den üblichen Wolken, nein, es ist Kalima, der warme Wüstenwind! Es ist natürlich schade, das der Himmel nicht schön blau ist, aber so kommt wenigstens die Sonne nicht so grass durch. Auf der Insel machen wir eine schöne Jeep-Tour mit einem deutschen Fahrer, der uns auch sehr viel von der Insel erzählt und wir sind „hundskaputt“ um 19.30h zurück auf der Mon Amour.


Sonntag, 6. August 2017
Carola und Nora möchten gerne nach Teguise auf den großen Sonntagsmarkt. Wolfgang bleibt an Bord und Gaby fährt mit den beiden zum shoppen. Puh, ist dort heute ein Betrieb; aber wir kämpfen uns durch und hier und da wird dann doch ein hübsches Teil ergattert ;-)

Montag, 7. August 2017
Nora schreibt ab und zu für eine Zeitung, die NRW in Bünde und möchte einen Bericht über ihren „ausgewanderten“ Opa schreiben. Dafür sind die beiden heute unterwegs, damit Opa ihr seine Lieblingsstellen auf der Insel zeigen kann. Den heißesten Tag haben sich die beiden da ausgesucht, unterwegs hatten sie 42°C !!!! Gaby und Carola machen derweil einen kleinen Stadtbummeln in Playa Blanca. 

Dienstag, 8. August 2017
Oh mann ey, schon wieder ist eine Woche sooooo schnell vergangen und wir bringen Carola und Nora zurück zum Flughafen. Wir hoffen, die beiden haben sich ein wenig erholt und wir haben uns riesig über diesen Besuch gefreut.

Samstag, 12. August 2017
Der nächste Besuch ist da; Enkelin Cathy mit Freund sind schon um 10.00h in Arrecife gelandet und wir stehen am Flughafen (mit Sekt und einem kleinen Bierchen!) parat. Mittags nehmen sie gleich ein kühles Bad neben der Mon Amour 

Um 17.00h schauhen wir uns das alljährliche Dinghi-Rennen im Hafen an, und dies mal steht es unter dem Motto „Hawaii“. Der Start auch hier feucht fröhlich, aber von allen Seiten…… Mit Wasserpistolen und Wasserballons versuchen sich die Teilnehmer gegenseitig zu behindern und von oben gibt der Marinero sein besstes mit einem Feuerwehrschlauch!!! Hier zählt mehr der Spaß, als das Gewinnen!!! 

Sonntag, 13. August 2017
Markttag in Teguise, das wollen sich Cathy und Simon natürlich nicht entgehen lassen. Also fahren wir nach einem gemütlichen Frühstück dorthin und Cathy bekommt ganz große Augen bei der Taschenauswahl! Sie wird sogar fündig und trägt ganz stolz ihre nachgemachte Michael Kors-Tasche an Bord. Den Rest des Tages verbringen wir auf der Mon Amour.

Montag, 14. August 2017
Unser Nachbar Ruppi hat gefragt, ob unsere beiden segeln wollen; und ob sie wollten, also Schwimmwesten raussuchen und ab auf´s Wasser. Für Simon war es die erste Segeltour und Cathy hatte bereits vor 4 Jahren eine Tour mit der Mon Amour von Teneriffa nach La Gomera gemacht, die ihr leider in schlechter Erinnerung geblieben war. Sie war aber mutig und wollte es mal wieder ausprobieren. Die Tour ging bis zum Leuchtturm und zurück zu den Papagayo-Stränden, das reichte Cathy aber dann auch! 

Dienstag, 15. August 2017

Die Mitseglerin von Ruppi, Dagmar hat heute Geburtstag. Mit einem kleinen Gruß und einer Geburtstagskerze gehen wir alle nach dem Frühstück rüber und singen ihr ein Geburtstagsständchen. Danach ist Aqua-Zumba-Zeit; natürlich kommen Cathy und Simon auch mit, aber Simon legt sich, während wir uns abstrampeln, lieber in die Sonne!!
Nachdem wir wieder aller an Bord waren, macht es klopf, klopf; und wir trauen unseren Augen nicht, da stehen doch glatt HerBert und Doris vor uns!! Die beiden haben kurzerhand einen Flug und als Unterkunft ein Boot hier in der Marina, zwei Stege weiter, gebucht. Die Überraschung ist aber gelungen!!!

Abends sind wir eingeladen zur Geburtstagsfeier, es gab allerlei Leckereien und Mojito, bei deren Zubereitung Cathy gerne behilflich ist. 

Donnerstag, 17. August 2017
Bevor wir uns entscheiden konnten, Strand oder Stadt, kam Ruppi rüber und fragte, ob wir Lust hätten, mit dem Boot zu den Papagayo-Stränden zu fahren, um dort zu baden. Natürlich…… schnell waren die Badesachen gepackt und los ging es, rein ins kühle Wasser; 

Dagmar wollte Cathy und Simon zum Eis einladen und kurzerhand sind die drei an den Strand geschwommen und wurden dann gleich sowas von schnell ….. der Sand war glühend heiß…… angekommen, mussten sie feststellen, dass es kein Eis gab, nur kalte Getränke! Der Verkäufer hatte aber Mitleid und hat ihnen gleich kaltes Wasser über die verbrannten Fußsohlen geschüttet!

Freitag, 18. August 2017
Der letzte Tag für Cathy und Simon! Wir vier und Dagmar machen uns in der schönen Sonne auf in den Ort, denn Cathy möchte noch ein wenig shoppen. Wie immer verkennt man die kanarische Sonne und die beiden holen sich noch einen Sonnenbrand auf den Waden und den Kniekehlen! Die ganze Woche waren sie vorsichtig, doch am letzten Tag hat es sie denn dann doch noch erwischt! Abends sind wir dann alle mit Herbert, Doris, Ruppi und Dagmar zu Yves zum Essen gegangen.

Samstag, 19. August 2017
Oh mann ey, schon wieder alles vorbei…… früh aufstehen, frühstücken und zum Flughafen…. um 10.40h hob der Flieger mit Cathy und Simon schon wieder ab in Richtung Deutschland. So richtig Lust hatten sie aber nicht!!!!

Sonntag, 20. August 2017
Doris und HerBert, die seit Anfang August stolze Großeltern geworden sind, laden uns ein, das Kind zu bepinkeln, d.h. wir gehen natürlich mal wieder zu Yves und anschliessend sitzen wir bei den beiden noch gemütlich an Bord. Also,  die kleine Marie hat von uns auf jeden Fall einen guten Start ins Leben mitgekriegt;-)

Montag, 21. August 2017
Doris, HerBert und Wolfgang machen mit Ruppi einen kleinen Segeltörn Richtung Leuchtturm, während Gaby die Waschmaschine quält. Den Abend verbringen wir dann alle zusammen an Bord der Mon Amour.

Dienstag, 22. August 2017
Leider ist die Woche für die beiden schon wieder vorbei. Da sie selbst ein Auto gemietet haben, sehen wir sie nicht mehr! Für uns schleicht sich jetzt der Alltag wieder ein…….
Freitag, 25. August 2017
Margarete, eine „Gästin“ von Ruppi möchte ein wenig von der Insel sehen und Wolfgang hat sich als Reiseleiter angeboten. Nur leider sind alle Kunst-, Kultur- und Tourismuszentren wegen eines unbefristeten Streikes der Mitarbeiter geschlossen. Der Streik hat bereits am 15.8. begonnen und bedeutet Einnahmeverluste von 120.000,00 € täglich! Die Mitarbeiter sind nicht einverstanden mit den Gehaltsabrechnungen bzw fehlenden Zahlungen seit 2014 und kritisieren die Externalisierung von Dienstleistungen. Also kann Wolfgang nur eine Inselrundfahrt ohne die schönen Highlight´s machen. Aber auch Margarete war von der Vielfalt der verschiedenen Landschaftsformen total begeistert und möchte auf jeden Fall wiederkommen.

Montag, 28. August 2017
Auch Dagmar, ebenfalls „Gästin“ von Ruppi möchte etwas von der Insel sehen, also bietet sich Gaby diesmal zur Rundfahrt an. Wir fahren zu den Los Hervideros, zu der grünen Lagune nach El Golfo und dann durch das Weinbaugebiet – mit kurzem Abstecher in die Bodega Rubicon – zur Vulkanischen „Bombe“ an der Caldera Colorada. 

Dieser ca 5m hohe Felsbrocken erhielt seine ovale Form durch die Rotationskräfte während des Auswurfs. Um dorthin zu kommen, mussten wir ein wenig laufen; ein Wanderweg führt rund um den Vulkan, den wir aber nicht ganz rund laufen mussten, um an die „Bomba“ zu kommen. Den Wanderweg werden wir mal im Herbst in Angriff nehmen, wenn es nicht mehr so heiß ist!

Nach diesem kleinen Fußmarsch ging es mit dem Auto weiter zu den Famarastränden, denn Dagmar interessierte sich für die Surfer dort. Der Rückweg führte uns über Arrecife, da wir gleich einige Einkäufe tätigen wollten. Zum Abendessen hat uns dann Dagmar bei Yves eingeladen und morgen früh ist für sie auch der Urlaub zu Ende.

Mittwoch, 30. August 2017
Am Sonntagabend hörten wir einen riesigen Knall und der Himmel leuchtete kurz rot auf. Wir dachten, es wäre mal wieder irgendwo eine Fiesta, die mit Feuerwerkskörpern eröffnet wird. Aber weit gefehlt; heute haben wir in den Nachrichten von atlantisfm gelesen, dass ein Torpedo bei den Papagayosstränden gesprengt wurde. Ein Strand wurde am Sonntag gegen 15.40h gesperrt, da zwei Torpedos in der Nähe der Uferlinie gefunden wurden. Gegen 22.00h sind dann die beiden Torpedos von einer Spezialeinheit gesprengt worden. Hoffentlich findet man nicht weiteres militärisches Material, denn bereits leichte Berührungen können die seit Jahren auf dem Meeresgrund liegenden Sprengkörper zur Explosion bringen. Also, ab jetzt nicht so strampeln im Wasser!!!

Sonntag, 3. September 2017
Heute mittag legt ein riesiger Katamaran, eine Fountain Pajot Saba 50, (15 m lang und 8 m breit) an unserem Steg an mit deutscher Flagge, die Ja Japami mit Jana, Jan-Dirk und deren Kinder Paul (5) und Michel (3?) Schnell haben wir uns angefreundet und durften den Kat von innen bestaunen; Mann oh mann, was für ein riesiges Teil; Terrasse riesig, Küche sehr groß, Wohnraum massig und dann die Kabinen; 4 große an der Zahl und alle mit Bad und WC!!! Die Familie geht im November in die Karibik mit dem Endziel Australien, dort wollen die den Kat verkaufen und sich dort ansiedeln. Wer Lust hat, deren Reise zu verfolgen; hier der Link zu deren Internetseite: www.JaJapami.com   

 

Freitag, 8. September 2017
Gegen Mittag hat uns die Familie der Ja Japami in Richtung Teneriffa verlassen, es war schön mit Euch :-)
Wir sind heute nach Mancha Blanca gefahren um uns die Ausstellung Artesania de Lanzarote anzusehen, eine Kunst-und Handwerkerausstellung mit 138 Ständen. Gut, das wir so früh waren, denn so konnten wir uns in Ruhe umschauen. Es gab Stände mit selbstgefertigtem Schmuck aus allerhand Materalien, wie z.B. Leder, Glas, Papier, alten Plastiktüten und natürlich aus Lava, dann geschnitzte Instrumente, gehäkelte und gestickte Sachen, Hüte, Bilder und geschnitzte Instrumente, für Kinder Holzspielzeug und sogar handgemachte Schuhe! Es war für jeden etwas dabei! 

Habt Ihr Euch die Schuhe mal angesehen, Krasse Teile, nur wer trägt so etwas??  Aber zu Karneval, da trugen die Drag-Queens so etwas!!!  Unter www.pisaverde könnt Ihr Euch mal die interessanten Schuhe genauer anschauen!!

Samstag, 16. September 2017
Hurra, wir bekommen wieder Tagesbesuch; vor langer, langer Zeit, als Gaby noch im Arbeitsverhältnis stand, hat sie in ihrem Tagegeschehen immer wieder mit einer Mitarbeiterin einer Zulieferfirma telefoniert und das gleich mehrmals täglich. Zu der letzten Weihnachtsfeier hat dann der ehem. Chef diese Person, Nicola, ohne Gaby´s Wissen eingeladen und wir standen uns so das erste Mal nach 7 Jahren Auge in Auge gegenüber! Schön war´s und die Verbindung ist bis heute nicht abgebrochen! So, und diese Nicola macht gerade mit ihrem Partner Wolfgang Urlaub auf Fuerteventura und wollten sowieso einen Tag nach Lanzarote kommen. Gesagt, getan; um 10.45h standen wir auf jeden Fall an der Fähre um den beiden heute Lanzarote ein wenig näher zu bringen. Wir machten zusammen eine schöne Inselrundfahrt , aber viel Zeit für Besuche in den einzelnen Sehenswürdigkeiten war ja nicht, aber die schönste, Jameos del Aqua haben wir den beiden nicht vorenthalten. Anschliessend gab es eine Besichtigung auf der Mon Amour und zum Abschluß ein lecker Essen im Restaurant La Cubierta (wo auch sonst?!…)

Der nächste Urlaub ist auf Lanzarote geplant!!

Samstag, 18. September 2017

Geburtstag; Ruppi hat gerade Gäste, aber ein Ständchen durfte doch nicht fehlen…..